Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

Zur Person Theresa Schopper

Als Sonntagskind erblickte ich am 9. April in Füssen im Allgäu das Licht der Welt. In dieser wunderschönen Landschaft umringt von Königsschlössern und Seen verbrachte ich meine Schulzeit und Jugend. Nach dem Abitur verschlug es mich nach München. Soziologie, Psychologie aber vor allem Kriminologie studierte ich und machte darin mein Diplom.

Ich bin verheiratet und habe zwei jugendliche Kinder. Wenn die Zeit es zulässt mache ich gerne Radltouren im schönen Allgäu, lese und jogge durch die Aubinger Moosschwaige.

1994 wurde ich erstmalig in den Landtag gewählt und habe dort bis 2003 die Fraktion im Ausschuss für Sozial-, Gesundheits- und Familienpolitik vertreten.
Seit 2003 bin ich Landesvorsitzende der Grünen in Bayern, zunächst mit Sepp Daxenberger weiter, seit Oktober 2008 zusammen mit Dieter Janecek weiter. 2008 wurde ich erneut in den Landtag gewählt und bin jetzt gesundheitspolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion. Außerdem bin ich stellvertretende Vorsitzende im Ausschuss für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten, Mitglied des Ausschusses für Umwelt und Gesundheit, Mitglied im Unterausschuss Hochschule für Politik des Bayerischen Landtags und im Landesgesundheitsrat. Auch auf Bundesebene der Grünen bin ich aktiv: Seit 2004 im Bundesparteirat in Berlin.

Meine politischen Arbeitsschwerpunkte liegen in der Umsetzung einer gerechten Sozial- und Gesundheitspolitik. Der Demografische Wandel und Gerechtigkeit in der Gesellschaft sind Themen die mich antreiben Politik aktiv zu gestalten. Weitere Arbeitsfelder sind die Drogenpolitik, Prävention und Psychiatrie.

Außerdem bin ich Mitglied der Mitgliederversammlung der Heinrich-Böll-Stiftung, der Petra-Kelly-Stiftung, und im Förderverein Nationalpark Ammergebirge e.V., sowie im Kuratorium der Hochschule für Politik München. Auch im Landeskomitee der Katholiken bin ich berufenes Mitglied und in der Katholischen Akademie in Bayern. Im Landesvorstand von IN VIA und bei „Stop dem Frauenhandel“ bin ich Beirätin.

Ausschlaggebend in die Politik zu gehen, ist für mich die Erkenntnis: "Nicht warten bis jemand deine politischen Anliegen aufgreift, mische dich selber ein, gestalte mit, denn du bist immer Teil der Politik. Und auch wenn die Bretter, die gebohrt werden müssen manchmal ganz schön dick sind. Es lohnt sich."

 
  Bayerische Staatszeitung
 

Interview Bayerische Staatszeitung weiter

 

Mein Bayern - Prominente erzählen weiter

 

Gespräch von Theresa Schopper bei BR alpha-Forum weiter

   

 

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn