Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

Landesvorsitzende Theresa Schopper auf Gerechtigkeits-Tour im Allgäu

Vierte Station: Hochschule für angewandte Wissenschaft in Kempten und Klinikum Immenstadt

Am Freitag, den 4. Mai war ich zusammen mit meinem Landtagskollegen Thomas Gering und der Stadträtin Erna-Katrein Groll bei der Hochschule für angewandte Wissenschaft in Kempten zu Besuch. Die Hochschule für angewandte Wissenschaft ist das akademische Standbein im Allgäu. In 19 Studiengängen sind rund 4.500 Studierende eingeschrieben. Bei dem interessanten Austausch mit dem Präsidenten der Hochschule Prof. Dr. Schmidt, dem Vizepräsident für Forschung und Entwicklung Prof. Dr. Rupp und dem Kanzler Herrmann haben wir uns über die weiteren Plänen in den Fachbereichen Sozial- und Gesundheitsmanagement über E-Mobilität ausgetauscht, sowie über die E-Mobilität ausgetauscht. Die Hochschule in Kempten war auf diesem Gebiet schon weit voraus, bis dann endlich auch der Freistaat Bayern auf den Zug aufsprang. Wir haben dann auch einen Prototyp der E-Mobilität besichtigt:

Hochschule für angewandte Wissenschaft

Außerdem habe ich etwas sehr spannendes gelernt: In  Kempten gibt es das Europäische Zentrum für Kirchenglocken! Dort wird sich mit Kirchenglocken aus ingenieursmäßiger Sicht auseinandergesetzt, beispielsweise die Optimierung des Glockenläutens.

Von der Bildungseinrichtung ging es dann in die Klinik Immenstadt. Mein Landtagskollege Adi Sprinkart, der Grüne stellvertretende Landrat Heinz Möschel und die grüne Kreisvorsitzende des Oberallgäus Doris Zint haben mich begleitet. Herr John (Kaufmännische Leitung der Kliniken Oberallgäu gGmbH) gab einen Überblick über die wirtschaftliche Entwicklung der Kliniken im Oberallgäu: Es war für uns sehr interessant zu sehen, wie eine Klinikumreform innerhalb eines Landkreises gelingen kann. Besonders positiv ist zu vermelden, dass das Management mit kommunalem Aufsichtsgremium das Klinikum wirtschaftlich auf die Erfolgsspur bringen könnte. Jürgen Kügle, technischer Leiter und Umweltmanagementbeauftragter, berichtete uns von der Umweltpolitik der Kliniken Oberallgäu. Nur wenige Krankenhäuser in Deutschland haben bisher die vierte Revalidierung der weltweit anspruchsvollsten Norm für Umweltmanagementsysteme (EG-Öko-Audit Verordnung („EMAS“)) durch unabhängige Gutachter mit Erfolg erreicht. Die Kliniken Oberallgäu verbinden Umweltschutz mit Gesundheitsschutz. Es war sehr spannend zu erfahren, was Kliniken im Bereich Umweltschutz und für eine nachhaltige Gesellschaft alles machen können: Das geht los bei der fachgerechten Entsorgung der Krankenhausabfälle, geht über intelligente Ressourcennutzung bis hin zu Emissionsauflistung in der jährlichen Umweltbilanz. Eine Initiative an der sich andere Kliniken ein Beispiel nehmen können!
Hier der Bericht zu underem Besuch aus der Allgäuer Zeitung:
Grünen-Landesvorsitzende Theresa Schopper besucht Immenstädter Klinik
„Grünes“ Lob für Kliniken Oberallgäu
weiter
Allgäuer Anzeigenblatt, Immenstadt, PM, 24.05.2012

Mit vielen praktischen Einblicken zum Thema Gerechtigkeit habe ich mich dann am Samstag, 5.5. auf den Weg nach Ingolstadt zum Zukunftskongress weiter gemacht.

 

 

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn