Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

Nachhaltige Tourismus Tour im Ostallgäu: Erste Station Marktoberdorf

Zusammen mit den Grünen Kreisverband Ostallgäu weiter war ich am 2. April im schönen Schwaben als Landesvorsitzende auf Tour. Im Ostallgäu ist der Tourismus ein wichtiges Standbein, darum haben wir Grüne uns intensiv mit dem Thema nachhaltiger Tourismus beschäftigt.
Die erste Station war Marktoberdorf. Nach einem Redaktionsgespräch zusammen mit der Kreisvorsitzenden Dr. Ursula Schuster mit der Allgäuer Zeitung haben wir uns mit dem Tourismusverband Ostallgäu im Landratsamt getroffen.

Redaktionsgespräch mit der Allgäuer Zeitung
Redaktionsgespräch mit der Allgäuer Zeitung und Dr. Ursula Schuster (Kreisvorsitzende Grüne Ostallgäu)

Neben Dr. Ursula Schuster von den Grünen Ostallgäu waren Robert Frei, Geschäftsführer vom Tourismusverband Ostallgäu, Bernd Trinkner, Geschäftsführer von Allgäu/Tirol-Vitales Land EWIV und Gwendolin Dettweiler von der Allgäuer Moorallianz beim Gespräch mit dabei.

Vertreter Tourismusverband Ostallgäu, Allgäu/Tirol-Vitales Land EWIV, Allgäuer Moorallianz und Theresa Schopper
Bernd Trinkner, Geschäftsführer Vitales Land, Robert Frei, Geschäftsführer Tourismusverband Ostallgäu, Dr. Ursula Schuster, Kreisvorsitzende Grüne Ostallgäu, Gwendolin Dettweiler, Allgäuer Moorallianz

Der Tourismusverband Ostallgäu ist mittlerweile 40 Jahre alt. Die Übernachtungszahlen sind im letzten Jahr wieder gestiegen und liegen bei 3,8 Millionen. Das Ostallgäu ist besonders als Wander- und Radregion bekannt – auch ich radle und wandere dort immer gerne! In Verbindung mit dem Markenzeichen Schlösser und den ständig wachsenden Bereich als Gesundheitsregion hat sich der Tourismusverband gut für die kommenden Jahre aufgestellt. Über die weitere Entwicklung des Tourismus und die Strategien des Tourismusverbandes haben wir gesprochen. Gerade die Themen demografischer Wandel, sprich die Chance mehr aktive ältere Menschen als TouristInnen zu gewinnen und der Klimawandel waren für mich wichtig. Eine interessante Diskussion entspannte sich darauf.

Gerade die Initiative der Allgäuer Moorallianz von der uns Gwendolin Dettweiler berichtete, geht genau auf den Aspekt Klimawandel ein. Die Landkreise Ostallgäu und Oberallgäu haben sich zur Allgäuer Moorallianz zusammengeschlossen, um die Schönheit und Eigenart der Allgäuer Moore zu erhalten, zu schützen und erlebbar zu machen.  Wer noch nicht mal die Allgäuer Moore besichtigt hat, dem sei es zu empfehlen – sie sind wirklich wunderschön. Die Allgäuer Moorallianz möchte die Moore den TouristInnen näher bringen, dabei arbeitet sie eng mit den Kommunen zusammen. Sie fördert moor- und naturrelevante Urlaubsangebote – immer unter dem Aspekt, dass was schon zu sehen ist, stärker erlebbar zu machen und nachhaltig mit den Ressourcen umzugehen.

Es war ein sehr interessanter Termin, der mir einen guten Überblick gegeben hat, wie sich der Tourismus im Ostallgäu weiter entwickelt. Danach sind wir nach Seeg gefahren um uns mit dem Tourismusgemeinschaft südliches Allgäu auszutauschen und das Fernwärmenetz Seeg in Augenschein zu nehmen. weiter

 

 

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn