Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

„Talente sprießen lassen!“ Grüne Schulaktion in Füssen

Auf der Morisse in Füssen haben die Grünen am 20. September 2012 „Talente sprießen lassen!“. Eine drei Meter hohe Großplastik in Gestalt eines Schuljungen, aus dessen Kopf eine wilde Wiese wächst, wurde von uns, der Kreisvorsitzenden der Grünen Ostallgäu Dr. Ursula Schuster, der Vorsitzenden der Grünen Füssen, Ingrid Stubbe, Hubert Endhardt (Mitglied im Vorstand des Kreisvorstandes Ostallgäu), Grünen Mitgliedern und mir, präsentiert. Sie steht für ein Schulsystem, das Talente sprießen lässt und Vielfalt und Individualität fördert.

Schulanfangsaktion Füssen: Talente spriessen lassen

Wir Grüne wollen eine Schule, die jedes Kind mit seinen Talenten und Stärken wahrnimmt und entsprechend fördert, eine Schule, in der Kinder ihre Persönlichkeit entwickeln können und lernen, Verantwortung für sich, die Umwelt und die Gesellschaft zu übernehmen. Die Kinder kommen mit leuchtenden Augen in die Schule, ihre Neugierde wollen wir durch individuelle Förderung vor Ort erhalten. Getreu dem Motto ‚kleine Füße, kleine Wege‘ setzen wir uns für den Erhalt der Schulen vor Ort ein. Für uns ist es selbstverständlich, dass jedes Kind seine eigenen Talente und Schwächen hat und sich in seinem eigenen Tempo entwickelt. Deshalb hat es jedes Kind verdient, in seiner individuellen Vielfalt wahrgenommen und gefördert zu werden. Jedes Kind ist anders - und nur darin sind alle gleich!

Deswegen möchten wir ein längeres gemeinsames Lernen ermöglichen, nur so kann der Sortierdruck nach der Grundschule beendet werden und die SchülerInnen in ihrer Unterschiedlichkeit wahrgenommen und individuell gefördert werden. Lehrerinnen und Lehrern müsste es mehr als bisher möglich werden, Lernbedürfnisse zu erkennen, die Stärken der SchülerInnen intensiv zu fördern und an deren Schwächen zu arbeiten, anstatt den Lehrplan starr durchpeitschen zu müssen

Es gab interessante Gespräche mit den Menschen vor Ort, die aus ihren Erfahrungen berichteten. Hubert Endhardt konnte aus der Praxis berichten: Gerade in seinem Beruf als Realschullehrer ist er von der Sinnhaftigkeit einer längeren gemeinsamen Schulzeit überzeugt.

Die „Talente sprießen lassen!“ Aktion war richtig und wichtig – bei strahlendem Sonnenschein konnten wir Grüne heute in Füssen zeigen, wie für uns Bildungspolitik aussieht: Wir investieren in Köpfe – damit die Talente sprießen können!

 

 

 

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn