Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

Grüne in Füssen auf Unternehmenstour:
3. Station: Automobilzulieferer PMG

Nach den sehr interessanten Einblicken beim Unternehmen Otto Bihler Maschinenfabrik GmbH & Co. KG in Halblech ging es wieder nach Füssen. Hubert Endhardt, stellv. Landrat Ostallgäu, Ingrid Stubbe, Vorsitzende Grüne Füssen und ich waren bei PMG zu Gast. Geschäftsführer Christian Rasch und Herr Dr. Krehl (Vorsitzender der Geschäftsführung) begrüßten uns und gaben uns einen Überblick über die PMG Holding, die aus sechs Töchtern besteht. Rund 292 MitarbeiterInnen arbeiten bei dem weltweit agierenden Automobilzulieferer in Füssen, weltweit sind rund 1200 Mitarbeiter beschäftigt.
In dem Unternehmen gibt es viel Bewegung:  Im Dezember 2011 hat die PMG eine neue Eigentümerin bekommen. Reuttener Plansee-Gruppe verkaufte an die VVG (Vermögensverwaltung Erben Dr. Karl Goldschmidt GmbH). Eine neue Fertigungshalle, rund 2000 Quadratmeter groß, wird auf dem Firmengelände gebaut. Die bisher in Österreich angesiedelte Produktion soll ab März 2013 dann in Füssen in der neuen Halle anlaufen.

Automobilzulieferer PMG
Dr. Krehl (Vorsitzender der Geschäftsführung PMG), Christian Rasch (Geschäftsführer PMG), Theresa Schopper, MdL (Landesvorsitzende der bayerischen Grünen), Hubert Endhardt (Vorstandsmitglied Grüne Ostallgäu) und Ingrid Stubbe (Vorsitzende Grüne Füssen)

Geschäftsführer Rasch stellte uns das Produktportfolio vor. Im Füssener Werk wird sich auch um das Thema Elektromobilität gekümmert. Nachdem wir einen Überblick über die breite Produktpalette bekommen haben, kam das Gespräch auf das Thema ArbeitnehmerInnen. Circa vier Jugendliche können pro Jahr ausgebildet werden und PMG bietet duale Studiengänge in Kooperation mit der Hochschule Kempten an. Vom Thema Fachkräftemangel und demografischer Wandel spürt PMG nichts, so Geschäftsfüher Rasch.
Nach dem informativen Gespräch hatten wir noch die Möglichkeit die Produktionshallen anzusehen. Der sinter-Prozess wurde uns erklärt, bei dem Stahlpulver durch Erwärmung verbunden wird. Es war ein aufschlussreiches Gespräch und eine interessante Werksführung!

 

Automobilzulieferer PMG

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn