Theresa Schopper, Landesvorsitzende und Landtagsabgeordnete von Bündnis 90 / Die Grünen in Bayern
dot dot dot dot dot dot dot
             
             
   

Für jeden Fratz ‘nen Krippenplatz!

Grüne Krippen-Offensive für Bayern – Krippentour der Landtagsfraktion am 25. Juni 2013 zu Gast in Marktoberdorf

Theresa Schopper, MdL hat mit der „Krippentour“ am 25. Juni 2013 Station in Marktoberdorf gemacht. Zusammen mit Christine Räder (Kreisrätin), Clara Knestel (Stadträtin), Christian Vavra (Mitglied im Vorstand Grüne Ostallgäu) und Eva Küster (Ortsverband Marktoberdorf) besuchte sie die Kinderkrippe Sonnenschein. Die Leiterin Ines Schäffner und Wolfgang Wieder von der Stadtverwaltung Marktoberdorf begrüßten die Grünen Gäste und gaben einen Überblick über die 2009 neu eröffnete Passivhaus-Krippe mit 45 Betreuungsplätzen. Die Einrichtung startete bereits 2006 in einem anderen Gebäude mit sieben Kindern. Heute ist die 3-gruppige Einrichtung mit altershomogenen Gruppen und 14 Angestellten voll ausgelastet. Die Elternbeiträge gestalten sich aufgrund des personellen Mehraufwands in Kinderkrippen im Vergleich zum Kindergarten oder Hort jedoch wesentlich höher. Inklusionskinder werden in der Kinderkrippe Sonnenschein von einer hierfür spezialisierten Erzieherin individuell betreut. Ein besserer Personalschlüssel erhöht die Qualität der Betreuung zweifelsfrei. Einigkeit herrschte auch darüber, dass die Bezahlung des pädagogischen Personals besser an die hohen Anforderungen dieses Berufs angepasst werden müssen. Von Seiten der Grünen wurde eine Angleichung an die Grundschullehrerbesoldung erwogen.

Danach gab es einen interessanten Austausch zwischen „Politik und Praxis“. Denn ab August 2013 gilt es: Jedes Kind ab einem Jahr hat einen Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz. Aber in Bayern gibt es derzeit nur für jedes vierte Kind unter drei Jahren einen Platz in der Kinderkrippe oder der Tagespflege. Die Stadtverwaltung sieht nur temporär ein Problem diesen Anspruch zu erfüllen: Herr Wieder verdeutlichte, dass die Nachfrage an Krippenplätzen in Marktoberdorf bisher jedes Jahr sehr stark zugenommen habe, so dass mittels Platzsharing zur Zeit sogar 66 Kinder in der Krippe betreut werden und trotzdem die Nachfrage das Angebot deutlich übersteigt. Die Warteliste ist zwar lang, aber eine 2. Krippe mit 60 zusätzlichen Betreuungsplätzen wird zu Beginn 2014 in Betrieb gehen können. „Zumindest für ein paar Jahre sollte dies ausreichend sein“, so Herr Wieder. Er gibt jedoch zu bedenken, dass Marktoberdorf als Mittelzentrum auch mit dem Bedarf aus den Umlandgemeinden konfontiert wird, insbesondere dadurch, dass aus dem Umland Arbeitnehmer/innen in Marktoberdorf beschäftigt sind.

Theresa Schopper betont: „Wir Grüne im Bayerischen Landtag wollen den Eltern helfen. Die bayerische Staatsregierung hat es über Jahre verschlafen, sich den neuen gesellschaftlichen Realitäten zu stellen: Das Familienbild ist ein anderes als noch vor 30 Jahren. Immer öfter sind beide – Mutter und Vater – berufstätig statt die „klassische“ Einzelverdiener-Ehe zu leben. Schnell steht die Familie vor einem großen Problem: einen Krippenplatz für ihre Tochter oder ihren Sohn zu finden. Die Folge: In vielen Orten im Freistaat warten Eltern verzweifelt auf einen Platz zur Betreuung. Wir Grüne zeigen mit unserer grünen Krippenoffensive, welche Rechte Eltern bei der Betreuung Ihrer Kleinen haben, welche Anstrengungen nötig sind, um mehr Krippenplätze in kürzerer Zeit zu schaffen und wie wir die Qualität in der Betreuung der Kinder steigern wollen. Mütter und Väter müssen die Wahl haben, ob sie am Arbeitsleben teilhaben wollen. Wir brauchen gute Kindertagesstätten für starke Kinder und freie Eltern.“

Aufgeschlossen zeigten sich die Grünen auch gegenüber dem Marktoberdorfer Wunsch das wichtige Thema Sprachförderung zu verstetigen. Die Kinderkrippe Sonnenschein nimmt am Sprachförderprogramm „Offensive Frühe Chancen“ teil, das derzeit bis 31. Dezember 2014 angelegt ist.

 

Für jeden Fratz ’nen Krippenplatz! Die grüne Krippen-Offensive für Bayern

Nach dem informativen und guten Gespräch ging es weiter auf den Marktplatz in Marktoberdorf: Dort gab es einen Infostand, an dem Infomaterial und lauter Lätzchen mit dem Aufdruck „Für jeden Fratz ‘nen Krippenplatz!“ verteilt.

 

Für jeden Fratz ’nen Krippenplatz! Die grüne Krippen-Offensive für Bayern

 
             
  Kontakt Impressum Sitemap     zum Seitenbeginn